platzhalter banner

Aufgaben:
Zu den Aufgaben von WerkzeugbautechnikerInnen gehört das Anfertigen und Zusammenbauen von Schneidwerkzeugen, Stanzwerkzeugen und oder Vorrichtungen. Sie arbeiten nach technischen Plänen und Vorgaben, teilen die Arbeitsschritte ein und stellen die für die Herstellung der Werkstücke benötigten Geräte, Materialien und Metalle bereit. Insbesondere fertigen sie Vorrichtungen an, mit denen Werkstücke auf Maschinen in die richtige Bearbeitungsposition gebracht werden. Sie bearbeiten die Metalle durch Bohren, Drehen, Fräsen, Schneiden, Schleifen, Schweißen, Nieten, Löten etc. und stellen auf diese Weise Werkstücke (z.B. Schneidgeräte, Stanzvorrichtungen, Prüfvorrichtungen) her.

Anforderungen:
Neben handwerklichem Geschick ist ein technisches Verständnis eine grundlegende Voraussetzung.

Allgemeine Information:
Die Ausbildung erfolgt als Lehrausbildung (= duale Ausbildung). Voraussetzung dafür ist die Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht und eine Lehrstelle in einem Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung erfolgt überwiegend im Ausbildungsbetrieb und begleitend dazu in der Berufsschule. Die Berufsschule vermittelt den theoretischen Hintergrund, den Sie für die erfolgreiche Ausübung Ihres Berufs benötigen. Der Besuch der Berufsschule setzt im Normalfall eine (betriebliche) Lehrstelle voraus.

Für die Stelle ist im ersten Lehrjahr ein kollektivvertragliches Jahresbruttogehalt von EUR 8.315,30 vorgesehen.

Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnis(se) richten Sie an Fa. Mastro Präzisionstechnik GmbH, Sulmstraße 28, 8551 Wies. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Back to Top